DÜNEBERG LIGA FUSSBALL

Wir sind vor Hamburg. Seit 1919

1.Herren·Spielberichte
» 1.Herren  » Spielberichte  

Zum Fotoalbum

bei Klick weiter.......

Trainer Saison 2016 / 2017

Dennis Tornieporth

Mail:  info@100prozent-fussball.de

Tel. : 0171 3891958

Co. Trainer

Joern Basenau

Mail : joern.basenau(at)gmx.de

Tel. 0160 92059003

SPECIAL OFFER

EASYFITNESS Geesthacht
Deiner Gesundheit zuliebe! 

mehr...

Goldenes Händchen .... 1:2 Sieg in Curslack

Der Düneberger SV bleibt in der Bezirksliga Ost weiterhin ungeschlagen und kann seinen Punktevorsprung als Tabellenführer weiter ausbauen.

 

Das entscheidende Tor für die Elf von Dennis Tornieporth im Gastspiel beim SV Curslack-Neuengamme II erzielte der kurz zuvor eingewechselte Jannik Wöhl.

Am verregneten Freitagabend sahen die 151 Zuschauer ein interessantes Spiel der beiden Aufsteiger.

 

„Es war ein intensives Spiel. Man hat gemerkt das es ein Topspiel war, dass Curslack-Neuengamme und wir zwei ganz starke Aufsteiger sind“, resümierte Dennis Tornieporth nach dem Spiel.

Tornieporth: „Das glückliche Händchen bei der Einwechslung muss ein Trainer auch haben"

 

Dann schlug die Stunde des Jannik Wöhl. Dieser wurde kurz zuvor eingewechselt und erzielte in 76. Minute den Siegtreffer.

„Beim zweiten Gegentor lassen wir uns wieder auswackeln und ziehen uns das Ding wieder selbst rein“,

 

ließ Curslack II-Trainer Ingo Carstensen die Situation zum 1:2 aus Sicht seiner Mannschaft Revue passieren:

Der Ball rollte von der linken Seite aus am Sechzehner entlang, bis er den Fuß von Jannik Wöhl erreicht.

 

Der überlegte nicht lang und versenkte das Spielgerät im langen Eck. 

„Das glückliche Händchen bei der Einwechslung muss ein Trainer auch haben. Er war dran, hat die Chance genutzt.

 

Es ist gut, dass er dort eine Minute später gestanden hat, das freut mich für ihn“, gab DSV-Trainer Dennis Tornieporth nach dem Spiel zu Protokoll.

Bis zum Ende der Partie kamen nur noch sporadisch Chancen zustande, die aber kaum eine Torgefahr herausbrachten.

Quelle : Fussi Freunde

Tabellenspitze für den Aufsteiger

Unentschieden wäre möglich gewesen

Ein Duell auf Augenhöhe, jede Menge Kampf und Spannung bis zum Schluss:

Das Bezirksliga-Spiel zwischen dem Düneberger SV und TuS Hamburg bot den über 150 Zuschauern alles, was ein Spitzenspiel ausmacht. Am Ende war der DSV einen Tick cleverer und gewann knapp mit 2:1 Toren.

 

Kleine Kritik zum DSV-Spiel , obgleich nach sechs Siegen diese wirklich als klein zu bezeichnen ist.

Stadionzeitung  DSV Anpfiff :

Das Mittelfeld war heute nicht so recht auf der Höhe ,

also ich hatte bei diesem Spiel den Eindruck, dass sich unser Mittelfeld heute etwas schwach dargestellt hat.

Das gewohnte Bild von Kampfgeist und Zweikampfstärke, so dass der Gegner kaum zur Entfaltung kommt konnte ich bei diesem Spiel nicht feststellen.

Das Spiel im Mittelfeld, inklusive Passgenauigkeit sowie Spielintelligenz schienen mir im Mittelfeld zeitweise abhanden gekommen zu sein.

Von daher nur eine recht leise Kritik .

Das Team ist schon super und wer hätte das gedacht nach sechs Spielen als Aufsteiger ohne Niederlage .

Kompliment an die Mannschaft!

Spiel in Unterzahl gedreht

 

Der DSV bleibt auch nach dem 5. Spieltag in der Bezirksliga ohne Punktverlust.

Nach einem 1-0 Rückstand und einer wahren Energieleistung im zweiten Durchgang, dreht die Tornieporth -Elf das Spiel auf den Kopf.

 

Halbzeitstand 1:1

 

In der 2. Halbzeit in der 55 Minute wurde dann Eugen vom Unparteiischen frühzeitig mit gelb-rot zum Duschen geschickt.

Nun sah es alles andere als gut aus für den DSV, der jedoch ab diesem Zeitpunkt kurioserweise das Ruder übernahm und das Geschehen eindeutig dominierte.

Ab diesem Zeitpunkt haben wir alles in die Waagschale geworfen und im Endeffekt deshalb auch das Spiel verdient gewonnen.

Ein starkes Finish unserer Mannschaft, die dank dieser enormen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang ihre Siegesserie weiter fortsetzt und einen weiteren großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machte.

Kompliment an die Mannschaft!

Bezirksliga Ost Saison 2017/2018

05.08.2017 Heimspiel am Silberberg

Düneberger SV vs SC Schwarzenbek 6 :1

Tore für den DSV : Ruven , Leon und jeweil mit 2 Toren Suri und Josch .

Stimmen zum Spiel :

Peter vom DSV Anpfiff :

"Die Mannschaft hat die Vorgaben des Trainers gut umgesetzt.

Wir haben dieses Spiel souverän gestaltet, haben kaum eine Chance zugelassen, sind defensiv gut gestanden auch bei den langen Bällen von Schwarzenbek.

Wir hatten eine sehr gute Raumaufteilung und in vielen Phasen Zug zum Tor.

Mit dem 3:0 war das Spiel in der Halbzeit entschieden.

Es war klar, dass die Mannschaft nicht bis zum Schluss ein ganz hohes Tempo gehen wird am Anfang der Saison.

Insgesamt war das souverän und seriös gespielt.

Der Sieg war somit nie gefährdet."

Drei Spiele ,drei Siege

Croatia vs DSV Endstand 1:3

Stimmen zum Spiel :

Feldüberlegen, aber zu ungefährlich in der 1. Halbzeit

Diese Überlegenheit endete am 16er, sodass sich der DSV keine wirklich zwingenden Torchancen erspielte.

Viel mehr gab es zwar auch nicht bei den Hausherren zu notieren, zumindest aber brachten sie es in der ersten Halbzeit auf eine vernünftige Chance, das Tor zur 1:0 Führung ( 38. ) Die Antwort jedoch gelang Suri umgehend

in der 41. Minute der Anschlusstreffer und nur eine Minute später netzte Suri zum 1:2 Pausenstand ein.

Im zweiten Durchgang erhöhte der DSV nochmals das Tempo , die logische Folge war der blitzsauber heraus-gespielte Treffer zum verdienten 1:3 Sieg durch Leon in der 94.Minute

 

Super Start in der BZ drei Spiele , drei Siege eben ein super DSV - Team und Trainer , Fußballherz was willst du mehr ???