DÜNEBERG LIGA FUSSBALL

Wir sind vor Hamburg. Seit 1919

1. Herren·EasyFitness Cup 2018
» 1. Herren  » EasyFitness Cup 2018  

Alle Bilder im Fotoalbum

Bei Klick weiter

 

 

 

 

 

 

 

 

SVNA - Cup Sieger 2018

 

 

 

 

Sieger im Qulifikationsturnier

unsere A Jugend

 

 

 

 

Erfolg für die Ellermann-Stiftung

Anstoß durch Saskia Leppin
Andreas Ellermann und Sakia Leppin
Easyfitness versteigerte ein Fahrrad
Fleissig wurden Spenden gesammelt .
Obendrauf gab es einen Scheck
 

Gemeinsam sind wir stark

Bild oben: André Laux (li.) überreicht den Scheck an Andreas Ellermann (Mi.)

14.01.2018

 

EasyFitness und der Düneberger SV unterstützen die Ellermann-Stiftung für Bedürftige in Geesthacht

 

Ein gespendeter Scheck über 500 Euro der LAUX - Fitness und Freizeitanlagen brachte ein Lächeln in das Gesicht von Andreas Ellermann. Ferner wurde fleißig bei den Zuschauern gesammelt und zum Abschluss ein Fahrrad versteigert. Leider zog hier unser DSV-Paparazzi Peter den kürzeren. Der Stargast Mick Stachow zog in letzter Sekunde mit seinen 5 Euro in die Spendenbox das von EasyFitness gesponserte Rad an Land.

 

Auch die Sängerin Saskia Leppin unterstützte die Spendenaktion. Leider musste HSV Co-Trainer Fröhling absagen, da am Volkspark nach der Niederlage des HSV vom Samstag ein Straftraining zu bewältigen war.

 

Rund um das Turnier war somit das DSV Motto "Gemeinsam sind wir stark" ein Erfolg.

Erfolgreiche Turniertage

Foto : Volker Koch

Marvin Schalitz bewies Humor. Gerade hatte der Innenverteidiger des Fußball-Oberligisten SV Curslack-Neuengamme knallhart einen Neunmeter verwandelt. Der Schönheitsfehler: Es ging um nichts mehr. Die Vierländer hatten das Finale beim 5. EasyFitness-Cup des Düneberger SV verpasst, schossen nun nur noch den dritten Platz gegen den VfL Lohbrügge aus.

 

 

So herrschte Schweigen, als der 21-Jährige zurück zur Mittellinie trottete. Bis plötzlich ein einzelner, völlig übertriebener Jubelschrei durch die Halle am Neuen Krug gellte: „Tor“ Eine Stichelei von Schiedsrichter-Ikone Ralph Vollmers, bei dem sich Schalitz zwei Stunden zuvor vehement über dessen Frau Anke beklagt hatte, nachdem diese ihn vom Feld gestellt hatte. Doch nun war der Ärger verraucht, und Schlalitz antwortete auf die Provokation seinerseits mit einem völlig übertriebenen Jubelsprung, der so herrlich unbeholfen aussah, dass man kurzzeitig Sorgen um seine Knie bekommen konnte.

 

 

Nach Neunmeter-Pfiff ausgeflippt

 

So soll Hallenfußball sein: Engagiert, mit heißem Herzen, aber letztlich dann doch versöhnlich. Ein Motto, das gestern in Geesthacht nicht alle Teams befolgten. Rot Weiss Wilhelmsburg fiel von Anfang an durch Unsportlichkeiten auf. Beim 1:6 gegen den späteren Turniersieger SV Nettelnburg/Allermöhe kulminierte das dann, als der SVNA nach dem Handspiel eines Wilhelmsburgers auf der Torlinie einen Neunmeter zugesprochen bekam. „Ich habe den betreffenden Spieler für zwei Minuten vom Feld geschickt,. doch nach dem Schlusspfiff kam er wieder und provozierte die Nettelnburger erneut“, schilderte Referee Marvin Kock die Situation. „Wir haben dann alle zusammen die Halle verlassen, damit nichts weiter passierte.“ Die Wilhelmsburger wurden vom Turnier ausgeschlossen, alle ihre Begegnungen mit 0:3 gewertet. Dünebergs Ligaobmann Andreas Kreutzer war stocksauer: „Wir haben uns über Jahre einen ordentlichen Ruf aufgebaut, und dann passiert so etwas“, klagte er. Der Vorfall soll nun Konsequenzen haben. Kreutzer: „Ein geplantes Testspiel gegen Wilhelmsburg werden wir absagen.“

 

 

SVNA zaubert sich zum Titel

 

Der SVNA blieb von dem Vorfall unbeeindruckt und entzauberte in der Endrunde nacheinander die einzigen beiden Oberliga-Teams im Feld. Einem 5:1 im Halbfinale gegen Curslack ließen die Nettelnburger im Endspiel ein 4:1 gegen den TSV Sasel folgen, wobei Neuzugang Philipp Sander als Doppel-Torschütze glänzte. „Wir hatten heute unsere besten Techniker dabei“, freute sich Co-Trainer Olcay Günay über den Coup.

 

 

Mit Oliver Franz stellten die Nettelnburger auch den besten Spieler des Turniers. Bester Torschütze war Duro Arlovic vom VfL Lohbrügge mit sieben Treffern. Zum besten Torhüter wurde Henning Rühmann vom All-Star-Team gewählt. Gastgeber Düneberger SV verpasste das Halbfinale nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses gegenüber Lohbrügge.

 

Volker Gast - Bergedorfer Zeitung

DSV A-Jugend gewinnt Qualifikation

13.01.2018

 

Etwas für die DSV Geschichte

 

 

Endspiel beim EasyFitness-Qualifikations-Cup: DSV A-Jugend vs. DSV 2. Herren 5:3

 

 

Die Düneberger A-Jugend gewinnt sensationell das Qualifikationsturnier der Herren beim EasyFitness Cup. Nachdem mehrere Teams kurzfristig abgesagt hatten, "sprang" die DSV Jugend kurzfristig ein und gewann souverän das Herrenturnier. Im Finale gewann das Jugendteam absolut verdient gegen die zweite Herrenmannschaft des DSV mit 5:3. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Atlantik 97 gegen den SV Hamwarde durch.

 

 

Somit hat sich die Düneberger A-Jugend für das Hauptturnier des EasyFitness-Cups im Jahr des 100-jährigen Jubiläum des Düneberger SV im Jahr 2019 qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!

Talentförderung Tornieporth gewinnt Jugendturnier

Bild oben links: Dennis Tornieporth hatte gut lachen

14.01.2018

 

Sieger beim Jugendturnier des EasyFitness-Cup wurde das Team "Talentförderung Tornieporth". Jetzt muss Dennis nur noch dafür sorgen, dass alle diese Talente beim DSV ihre Karriere weiterverfolgen.

EasyFitness-Cup: Betriebssport-Cup

Man sieht es an den Bildern: beim Betriebssportcup steht der Spaß im Vordergrund

Beim EasyFitness-Cup am 13.01.2018

 

Die Sieger des Betriebssport-Turniers: BaDaFu vor der Trocknungstechnik 24